selliner-nixe-05Geben wir es zu, diesen Wintereinbruch mit sibirischer Kälte seit gestern haben wir doch schon ein bisschen herbeigesehnt. Schmuddelwetter adé, gern ließen wir uns am heutigen Sonntag vom Winter bei einem Spaziergang und frostigen Temperaturen rote Nasen und Wangen verpassen, soll ja gesund sein.

Der Selliner Südstrand war unser Ziel. Seit einem Jahr hat unser Ostseebad Sellin hier eine Nixe! Die Skulptur des Mecklenburger Künstlers Thomas Jastram steht hier auf einem Findling im Meer und stellt ein Mädchen dar, das sich nach einem Bad in der Ostsee die langen Haare auswringt. Bei den heutigen Temperaturen – gefühlte 25 Grad minus, verwandelte sich die Nixe in eine eiskalte Schönheit. Das Meerwasser gefror und der eisige Wind verwandelte ihr Haar in lange Eiszapfen. Ein schöner Blickfang und begehrtes Fotomotiv für alle Spaziergänger heute, die sich rausgewagt hatten.

Wie taut man nach so einem Winterspaziergang wieder auf? Ein heißer Tee oder besser Glühwein, Kaminwärme ist auch nicht schlecht. Wenn es ganz gesund sein soll, empfehlen wir ein Saunabad. Diverse Aufguss-Zusätze gibt es – so ganz nebenbei erwähnt ;-), bei uns in der schön & gut Drogerie. Nur der eiskalten Schönheit am Selliner Südstrand können wir nicht helfen. Aber so verzaubert wie sie da steht… sieht schon toll aus!

Ihr schön & gut Team!

Eiskalte Schönheit